Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Verringere das Tempo in deinem Leben!

Veröffentlicht am 18.11.2018

Wir leben in einer Welt der Schnelligkeit, des Wettbewerbs und der andauernden Erreichbarkeit. Oft gehen wir oberflächlich durchs Leben, denn wir wollen so viel wie möglich in kurzer Zeit schaffen, erreichen und leisten. Viele Menschen halten die Multitaskingfähigkeit für erstrebenswert und leben dies nicht nur am Arbeitsplatz sondern auch in der Freizeit. Hektik, Stress und Krankheit sind die Folge.

Wer sagt eigentlich, dass wir so unser Leben verbringen sollen? Frage dich, ob du wirklich so leben möchtest? Ob du tatsächlich keine andere Wahl hast, als ausschließlich in dem Funktionsmodus mit Tempo unterwegs zu sein. Oftmals haben nicht die äußeren Dinge und Personen die Macht dich dazu zu zwingen, ein  getriebenes Leben voller Machen und Tun zu leben. Du selbst hast es in der Hand zu entscheiden, wie schnell du durch dein Leben gehst.

 Lass dir bewusst Zeit! Halte öfters inne am Tag, nimm bewusst deinen Atem wahr (wenn auch nur 3, 4 Atemzüge). Spüre dich und deinen Körper bewusst. Mache öfters mal eine Pause und schalte dein Handy aus. Nimm deine Gedanken wahr, die z.B. lauten: "Ich muss mal schnell…", "Ich habe keine Zeit…" oder "Ich checke mal eben nebenbei schnell meine Mails ab." Entscheide dich ganz bewusst eine Tätigkeit auszuführen anstatt verschiedene Tätigkeiten gleichzeitig. Frage dich, ob du wirklich jedem Wunsch anderer Menschen sofort erledigen musst, z. B. bei der Bitte nach einem Rückruf. Sage auch mal "Nein" oder das kann ich auch später wenn ich mehr Zeit habe noch erledigen.

Verringere die Geschwindigkeiten beim:  Zu Fuß gehen, ca. 10 % weniger schnell; Fahren auf der Autobahn, um ca. 5 km/h unter der erlaubten Höchstgeschwindigkeit und auf der rechten Spur. Trainiere im Fitnessstudio bewusst langsam. Fahre auch mit dem Rad nicht schnell. Beobachte dabei deinen Körper und deine Atmung. Nehme auch deine Geschwindigkeit beim Sprechen bewusst wahr und reduziere sie. Gehe bewusst Umwege oder neue Wege oder nimm nicht die schnellste Strecke, die das Navi dir vorschlägt (lass z. B. mal die Fahrten über die Autobahnen bei der Streckenplanung nicht zu).

Du (er)lebst dein Leben nicht, wenn du nicht bewusst und gegenwärtig (achtsam) lebst – in einem angemessenen Tempo, welches dir gut tut.

Verringere das Tempo in deinem Leben!