Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Nimm dir Zeit zum Spielen!

Veröffentlicht am 06.11.2018

Ja, richtig gelesen: Nimm dir (mehr) Zeit um zu spielen! Kritische Stimmen sagen jetzt wahrscheinlich: Wofür? Ich bin doch kein Kind mehr! So etwas Blödsinniges tue ich als Erwachsener nicht. Das gibt mir nichts, wofür soll das gut sein?

Spielen, also etwas tun ohne ein Ziel zu haben, das kindliche Spiel in sein Leben integrieren, ist selbst etwas bewegen statt bewegt zu werden sowie ein "Sich-Gehen-Lassen". Beim Spielen geben wir die Kontrolle auf, lernen loszulassen und uns auf den jetzigen Moment voll und ganz einzulassen. Alles dreht sich um das Spiel bzw. um das lebendige Erleben seines Selbst – eben im Spiel. Wir entdecken die angenehmen Momente und Aspekte im Loslassen und sich gehen lassen. All dies tut uns sehr gut, es macht uns lebendig, entspannt und erfrischt uns. 

Tue das spielerisch, was Spaß und Freude bereitet und lasse den Denker ausgeschaltet! Höre nicht auf seine vernünftigen Argumente, warum dies nicht gehen sollte oder gar schlecht sei. 

Spiele einfach! Und falls du nicht weißt was ist es, erinnere dich daran, was du in deiner Kindheit gerne gespielt hast.
Oder nehme dir die Zeit mit deinen eigenen Kindern zu spielen. Nehme dir bewusst die Zeit dafür und genieße den Moment.

Es ist nicht entscheidend, was du spielst, sondern dass es dir Freude und Spaß macht. Vielleicht ist es auch etwas ziemlich Verrücktes oder Albernes, auch egal, Hauptsache es macht dir Spaß!

Also, nehme dir mehr Zeit zum SPIELEN!

Nimm dir Zeit zum Spielen!