Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Lösungen statt Beschweren, Klagen und Jammern

Veröffentlicht am 08.02.2019

Wie reagierst du, wenn du Menschen begegnest, die sich (oft) beschweren? Hörst du diesen Menschen gerne zu? Fühlst du dich zu ihnen hingezogen? Findest du es toll, wenn jemand sein Leid klagt oder immer wieder jammert – egal, ob übers Wetter, den Ehepartner oder die Politiker? Findest du Menschen attraktiv, die sich beklagen, jammern und/oder beschweren? Höchstwahrscheinlich nicht.

Du kannst auf das Klagen, Jammern und Beschweren eines deiner Mitmenschen z. B. mit einem „Ja, du hast es aber auch schwer“ antworten. Oder du kannst dich gegenseitig beider Leid klagen. Aber dem eigentlichen Problem geht man damit aus dem Weg.

Einfacher, besser und produktiver wäre: Gibt deinem Mitmensch ein konstruktiven Lösungsvorschlag an die Hand! Frage, was ihn genau gegen den Strich geht. Oder was sollte stattdessen gemacht werden, um eben keinen Grund mehr für das Beschweren, Jammern und Klagen zu haben. Anstatt: „Hier ist es aber viel zu kalt!“, eben: „Können wir die Heizung anmachen?“

Ob der Betreffende auf deinen Vorschlag eingeht, ihn akzeptiert, mit einen Gegenvorschlag antwortet oder ihn ablehnt, liegt bei ihm. Aber vielleicht kannst du nach und nach deine Mitmenschen ein wenig mehr motivieren, anstatt dem klagen, jammern und beschweren sich mehr auf Lösungen ihrer Probleme zu fokussieren.

Bei notorischen Nörglern wäre es ratsamer, deine Grenzen zu setzen und auch einmal zu sagen: „Ist dir eigentlich bewusst, dass du dich die ganze Zeit bei mir beschwerst? Erzähle mir doch auch einmal etwas Positives aus deinem Leben!“ Und falls dies für den Nörgler nicht geht, kannst du auf Abstand zu ihm gehen, denn du erlaubst ja durch das geduldige Zuhören, dass sich der Nörgler bei dir sich so äußern kann.

Ein Leben ohne dem allen ist leichter – für alle Beteiligte. Schließlich heißt es ja auch: BeSCHWERen!

Lösungen statt Beschweren, Klagen und Jammern